Slider

GeoRadar

Detektion von Baumwurzeln

Für die Planungssicherheit, Erbringen der Baureife oder Sanierung eines Geländes, Baugebietes, Industriefläche, Straße oder anderer Flächen werden häufig umfassende Kenntnisse über den Untergrundaufbau benötigt. Neben herkömmlichen Methoden wie punktuellen Aufschlüssen (Bohrungen, Schächte), ist die Erkundung mittels eines Geo-Radar-Verfahrens eine ergänzende oder sogar ausreichende Untersuchungsmethode.

Das GeorRadar ermöglicht eine flächendeckende Detektion von Baumwurzeln im Boden. Wurzelverläufe sind nachweisbar. Planungen von Straßenkörpern, Tiefbauarbeiten und Bodenabträge im Bereich von Baumstandorten werden sicherer. Wurzelschäden durch Unkenntnis gehören der Vergangenheit an.

Etwaige Wurzelverläufe, die im Zuge einer Baumaßnahme entnommen werden müssen, können durch gezielte Schnitttechnik und Versiegelung vorgenommen werden. Hierbei spielen jedoch Standfestigkeitsfragen und Vitalitätsverluste eine übergeordnete Rolle. Diese Fragestellungen werden im Vorfeld einer Schnittmaßnahme erörtert und beurteilt.

Die wichtigsten Schritte einer GeoRadar Messung

  • Festlegung eines den Gegebenheiten und Anforderungen gerechtes Profilraster.
  • Erstellen eines Radargrammes mit extrem hoher horizontaler und vertikaler Auflösung in Echtzeit.
  • Interpretation der Daten durch unsere erfahrenen Fachleute.
  • Sondieren der Kontaktwurzel für gezielte Wurzelschnittmaßnahmen zur Sicherstellung der Leitungssicherheit.

Ein Verfahren mit Zukunft

Die oberflächenzerstörungsfreie Wurzeldetektion per GeoRadar (elektromagnetische Wellen) wird ständig weiterentwickelt und wird in Zukunft eine Reihe von „Vermutungsschachtungen“ verhindern können. Durch Schulungen und Weiterbildungen bleiben wir für Sie auf dem neuesten Stand der Technik. Gern informieren wir Sie über die technischen Möglichkeiten speziell für Ihre Anfrage.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail

0 21 66 / 55 23 90

info@baumwurzeln.de

  • :
  • :